Müller-Friedberg-Strasse 6/8

Müller-Friedberg-Strasse 6/8, St. Gallen

Projektbeschrieb

Die Firmen Senn Architektur und Baumschlager Eberle Architekten stocken ein Konglomerat aus vier Gebäuden am Rande der St. Galler Altstadt auf. Ein vorgefertigter Leichtbau aus Stahl und Holz ersetzt das bisherige Dachgeschoss mit drei neuen Stockwerken. In nur 18 Monaten Umbauzeit entstanden neue Büroflächen für mehrere Institute der Universität St. Gallen. Die benötigte Heizenergie wird vom Fernwärmenetz der St. Galler Stadtwerke bereitgestellt. Heizkörper verteilen die Wärme in den Räumen. Die Räume werden über zentrale Anlagen be- und entlüftet. Aufgrund der engen Platzverhältnisse kommen Überströmelemente in den Bürotrennwänden zum Einsatz. Dadurch kann das gesamte Abluftnetz vereinfacht installiert werden, bei grösstmöglicher Flexibilität der Büroeinteilung. Eine Zuluftkühlung vermindert an warmen Tagen das Ansteigen der Raumtemperatur auf den Nutzflächen.

Leistungsumfang

Vadea Engineering wurde mit der Fachplanung der Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Sanitäranlagen sowie der Fachkoordination sämtlicher Gewerke beauftragt.

Detailinformationen

GewerkeFachplanung Heizung, Lüftung, Klima, Sanitär
Fachkoordination sämtlicher Gewerke
MarktsegmentIndustrie und Gewerbe